Home Klub Hunde Rennen Archiv Interaktiv
 
 
 
 
Schweizerischer Schlittenhundesportklub 
 
   Home
 
 
   Hunde
 
   Rennen
 
   Archiv
 
   Interaktiv
Entstehung des Schlittenhundesportklubs


In den späten 50iger Jahren waren es ein paar wenige Enthusiasten, welche die ersten Schlittenhunde in die Schweiz importierten. Um den nordischen Hunden gerecht zu werden, kam es in der Folge zur Gründung des Schweizerischen Klubs für nordische Hunde, SKNH , eine Sektion der SKG (Schweizerische kynologische Gesellschaft). So wurden nebst der Betreuung des Rassenstandes auch die ersten Schlittenhunderennen ausgetragen.

Durch die faszinierende Verbindung zwischen Mensch und Tier, nur durch gegenseitiges Vertrauen, eins zu eins mit der Natur, hat die Zahl derer, die sich diesem Sport mit Haut und Haaren verpflichteten, stetig zugenommen.

Durch die Gründung des SSK im Jahre 1988, mit dem Ziel, nationale und internationale Schlittenhunderennen mit von der Fédération Cynologique International (F.C.I.) anerkannten Schlittenhunderassen zu veranstalten, konnte dieser einmalige Sport auch einem breiteren Publikum näher gebracht werden. So werden jährlich zwischen Januar und März 4 - 5 Schlittenhunderennen mit den Rassen Grönländer, Samojede, Siberian Husky und den Alaskan Malamutes organisiert.

Der SSK hat mittlerweile über 200 Mitglieder.

Neben der eigentlichen Aufgabe bildet der SSK in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Verbänden auch Rennleiter und Fachtrainer aus.

Eine weitere Aufgabe, die sich der Schweizerische Schlittenhundesport- Klub gestellt hat, ist die gezielte Förderung im Nachwuchsbereich. So gehören nebst den verschiedenen Rennen alle Jahre auch Workshops, Info-Meetings und vor Beginn der Rennsaison ein einwöchiges Trainingslager zum Aufgabenbereich des SSK.

Der SSK ist Mitglied der World Sleddog Association und führt die Rennen nach den geltenden Reglementen durch. Ebenso dazu gehört, die Grundsätze des "Mush with P.R.I.D.E" umzusetzen.





Valid HTML 4.01! Valid CSS!